„Es gibt immer mehr als eine Lösung.“

Ich bin…

Steffen Debus

Systemischer Supervisor und Organisationsberater

…ein guter Zuhörer, unerschrocken und wertschätzend, ein wirkliches Gegenüber, mit großer Klarheit, warmherzig, zugewandt und voller Energie.

Ich biete…

Supervision

„Eine gelungene Supervision zeigt sich für mich daran, dass sie Raum für mehr (Wahl-) Möglichkeiten schafft.“

Einzelsupervision und Coaching

In der Einzelsupervision reflektiert der*die Supervisand*in in einer vertraulichen Eins-zu-Eins-Situation eine (berufliche) Fragestellung und erweitert dadurch den eigenen Handlungsspielraum. Wir schauen dabei auf die eigene Rolle, auf die umgebende Institution und auch auf persönliche Anteile. Am Ende jeder Supervisionssitzung steht die Frage nach konkreten Auswirkungen auf den (Berufs-)Alltag.

Eine Einzelsupervision dauert je nach Absprache zwischen 45 und 60 Minuten.

Team-Supervision

In der Teamsupervision reflektieren Teams und Arbeitsgruppen ihre Arbeits- und Kommunikationsprozesse innerhalb des gemeinsamen institutionellen Rahmens. Ziel ist das gemeinsame Lernen für den eigenen Kontext. Inhaltlich geht es um Zusammenarbeit, Werte, Ziele oder auch die Kultur der eigenen Einrichtung. Persönliche Themen spielen nur insofern eine Rolle, wenn sie für die Themen hinderlich oder förderlich sind.

Eine Teamsupervision dauert je nach Absprache zwischen 90 und 120 Minuten.

Fallsupervision

In der Fallsupervision werden im Einzel- oder Teams-Setting konkrete Fälle und Situationen aus der beruflichen Praxis eingebracht. Angeschaut wird der Fall aus drei Blickwinkeln: Was hilft dem Klientensystem (mehr)? Wie kann die Beziehung zum Klientensystem (anders) gestaltet werden? Wie kann ich selbst anders mit diesem Fall umgehen?

Dadurch kann der eigene Blick auf das Fallgeschehen neue Perspektiven und ein vertieftes Verständnis eröffnen und den eigenen Blick schärfen. Der Möglichkeitsraum für professionelles Handeln wird erweitert.

Leitungssupervision

Leitungssupervision hat den Fokus auf die Rolle als Führungskraft. Führungsaufgaben, Arbeits- und Kommunikationsprozesse sowie strategische Fragen werden betrachtet und sowohl Person als auch Rolle in den Blick genommen.

Auch Veränderungsprozesse in Organisationen können mit Leitungssupervision begleitet werden.

Supervision ist eine Beratungsform, die lösungs- und ressourcenorientiert auf (meist) berufliche Herausforderungen schaut.

Ziel ist dabei ein Perspektivwechsel, der die Handlungskompetenz erweitert. Dabei werden Lernprozesse gefördert und Veränderungen begleitet.

Organisationsberatung und -entwicklung

„Alles, was es zur Problemlösung braucht, ist auch in Ihrer Organisation bereits vorhanden.“

Organisationsberatung und Organisationsentwicklung

Organisationsberatung ist ein ergebnisoffener Prozess mit dem Ziel, Abläufe, Ziele oder Strategien zu verbessern. Die Analyse der Prozesse und der genaue Blick auf Herausforderungen führen zu einem vertieften Organisationsverständnis und zur Lösung von Problemen.

Organisationsentwicklung begleitet und unterstützt einen (bereits entschiedenen) Veränderungsprozess innerhalb der Organisation.

Manchmal klärt es sich erst im Prozess, ob Beratung oder Entwicklung ansteht. Da Organisationen vielfältig und bunt sind, schauen wir in einem Erstgespräch gemeinsam auf Ihre Anliegen und Herausforderungen. Daraus entwickle ich für Sie passend ein Prozess-Design, das wir gemeinsam besprechen.

Die Organisationsberatung und -entwicklung beschäftigt sich mit Transformations- und Innovationsprozessen.

Anlässe können sein: Leitbildentwicklung, Visionsprozesse und Zukunftswerkstätten, Konzeptentwicklung, Begleitung von Veränderungsprozessen oder Konfliktklärungen.

Rahmenbedingungen

Supervision und Beratung finden bei Ihnen vor Ort statt. Alternativ biete ich Ihnen nach Absprache Räume an.

Kosten: 100 €/Stunde (gemäß § 19 UstG von der Umsatzsteuer befreit).

Sonderkonditionen für Non-Profit-Organisationen und Selbstzahler sind möglich. Sprechen Sie mich gerne an.

Ich kann…

Meine Qualifikationen

„Es ist mir ein großes Anliegen, zu mehr Klarheit, Freiheit und Eigenverantwortung beizutragen, so dass Menschen ihre Begabungen entfalten und sich weiter entwickeln können, sei es im privaten oder beruflichen Kontext.“

  • Supervisor (Ausbildung seit Sommer 2021)
  • Systemischer Organisationsberater (2013-2015)
  • Interkultureller Trainer: Master CCS (2009)
  • Themenzentrierter Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn: Zertifikat beim Ruth Cohn Institut (2008-2010)
  • Moderator für Zukunftswerkstätten (2006-2007)
  • Demokratie-Trainer (Programm Betzavta, zertifiziert vom Centrum für angewandte Politikforschung an der LMU München)(2006-2007)

Meine beruflichen Erfahrungen

  • Systemischer Supervisor (freiberuflich), seit 2021
  • Kirchlicher Organisationsberater (Erzbistum Hamburg), seit 2013
  • Referatsleitung (Erzbistum Hamburg), seit 2015
  • Bildungsreferent, Trainer und Moderator, 2006-2015
  • Studium Politikwissenschaft (Dipl.) mit Nebenfach Erziehungswissenschaften (Uni Hamburg)
  • Exam. Krankenpfleger (Intensivstation, AK Wandsbek, Hamburg)

Steffen Debus

Jahrgang 1973

Ehemann und 3-facher Vater

wohnt in einem Wohnprojekt in Hamburg

fährt gerne und oft Fahrrad

Interessiert sich für Friedensforschung, Sicherheitspolitik, Netzpolitik und die großen Fragen des Lebens.

Kontakt

Steffen Debus

Ich bin zu erreichen per

Mail: post@steffendebus.de
Phone: 0170-892 68 67

Schreiben Sie mir eine Mail, rufen Sie an oder füllen Sie das Formular aus.

Kontakt